Blog Harvester

Harvesting

Apropos

The Harvester is made of fresh flesh from the blogosphere, clean design by Tigion and hacked-together Ruby scripts by Astro, improved by Neingeist and Josef.

To be fed

Just blogs: ATOM 1.0 or RSS 2.0,

All collections: ATOM 1.0 or RSS 2.0

Be notified

Start Jabber and talk to AstroBot to receive the freshest of all!

Questions

Missing something?
Contact Astro via Mail or Jabber: astro@spaceboyz.net

Hack it…

Old SVN but now on GitHub.

…or learn more

Project info, Repository, Trac, Source browser

Other Harvesters

blacksec.org

Planet CCC

Planet Entropia (CCC Karlsruhe)

unter schwarzer flagge

Recent Commits to harvester:blog-harvester.de

Photos

Delicious/Alien8

Delicious/astro1138

Delicious/boelthorn

Delicious/cosmoFlash

Delicious/DerTobendeGummihammer

Delicious/fukami

Delicious/mechko

Delicious/pentabarf

Delicious/pq3x10

Delicious/r0b0

Delicious/rabuju

Delicious/Shnifti

Delicious/stepardo

Delicious/the_roadrunner

Delicious/tigion

Delicious/toidinamai

Delicious/turbo24prg

Microblogging — today

Microblogging — yesterday

Microblogging — past

www.c3d2.de Newsfeed

pentaradio24: VPNs

In der diesmonatigen Sendung möchten wir das Thema um Virtual Private Networks (VPNs) näher beleuchten. Was ist das überhaupt? Was kann man damit machen? Was sind "erweiterte" Anwendungszwecke? IPv6? Wie immer gibts natürlich auch das Neueste aus der IT-Welt zu hören.

Hören konntet ihr uns am 22.7.2014 21:30 Uhr wie gewohnt auf coloRadio. Stream. Erreichen könnt ihr uns im Chat.

genius' blog

Zitat des Tages: Nationalstolz

Passend zur gerade noch laufenden Fußball-WM bin ich diese Woche auf ein wunderbares Zitat gestoßes, dass mir geradezu aus der Seele spricht, denn wie kann ich auf etwas stolz sein, wofür ich gar nichts kann?

Die billigste Art des Stolzes ist hingegen der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt. Wer bedeutende persönliche Vorzüge besitzt, wird vielmehr die Fehler seiner eigenen Nation, da er sie beständig vor Augen hat, am deutlichsten erkennen. Aber jeder erbärmliche Tropf, der nichts in der Welt hat, darauf er stolz sein könnte, ergreift das letzte Mittel, auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu sein

Arthur Schopenhauer

www.c3d2.de Newsfeed

Grillen am Freitag

Datum
Freitag, 11. Juli 2014 um 20:30 Uhr
Ort
GCHQ, Lingnerallee 3

Nicht vergessen: am Freitag findet der Themenabend Open Source und Faire IT statt.

Hinterher wird mit Partylaune gegrillt. (Vorbereitungspad)

www.c3d2.de Newsfeed

Workshop De-Mail

Datum
Mittwoch, 9. Juli 2014 um 20:00 Uhr
Ort
LGS Piraten, Kamenzer Str. 13/15, 01099 Dresden

Eine kurzfristige Einladung der Piraten an die anderen Fraktionen im Stadtrat und alle Interessierten:

nach der wirklich schoenen und konstruktiven Veranstaltung heute (gemeinsames Gucken vom Vortrag von Linus Neumann von dem letzten CCC-Kongress und anschliessender Diskussion), haben wir beschlossen, am

Mittwoch, 09.07.14, 20:00 Uhr, LGS

einen "Spontanworkshop" zu DE-Mail zu #machen.

Warum die Eile: da die Zeit draengt. Warmum so ein Workshop: weil neue Mehrheiten im SR was aendern koennen, wir aber SCHNELL positive und konstruktive und umsetzbare Ideen brauchen. Ideen, die jetzt auch real eine Chance auf konkrete und zeitnahe Umsetzung haben! Jetzt ist also mal wirklich der "Schwarm" in Dresden gefragt.

Heute war und am Mittwoch wird auch Stadtrat Thorsten Schulze (Gruene) mit dabei sein. Ich werde auch versuchen, noch Vertreter anderer Fraktionen (Linke, SPD, Buerger) einzuladen (bzw. mach ich gleich mit dieser Mail im BCC).

Update: Dokumentation der Veranstaltung im Pad.

www.c3d2.de Newsfeed

Themenabend Open Source und Faire IT

Datum
Freitag, 11. Juli 2014 um 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Ort
GCHQ, Lingnerallee 3

Im Zeitraum vom Mai bis Juli diesen Jahres möchte das Team vom Sukuma Award Dresden Workshops, Infostände usw. zum Thema "nachhaltige Globalisierung" veranstalten, welche als Inspiration für die Teilnehmer des Wettbewerbs dienen sollen. Dabei hat sich das Team auch an das Chaos macht Schule-Projekt gewandt und einen Themenabend zu "Open Source" vorgeschlagen, welchen wir auch gern durchführen möchten.

Da dieses Event jedoch nicht nur exklusiv für die Teilnehmer des Sukuma Award-Wettbewerbs stattfinden soll, laden wir hiermit alle dazu ein, die sich für das Thema interessieren und gern zur Diskussion beitragen möchten! Eintritt frei!

www.c3d2.de Newsfeed

Themenabend Open Source und Faire IT

Datum
Freitag, 11. Juli 2014 um 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Ort
GCHQ, Lingnerallee 3

Im Zeitraum vom Mai bis Juli diesen Jahres möchte das Team vom Sukuma Award Dresden Workshops, Infostände usw. zum Thema "nachhaltige Globalisierung" veranstalten, welche als Inspiration für die Teilnehmer des Wettbewerbs dienen sollen. Dabei hat sich das Team auch an das Chaos macht Schule-Projekt gewandt und einen Themenabend zu "Open Source" vorgeschlagen, welchen wir auch gern durchführen möchten.

Da dieses Event jedoch nicht nur exklusiv für die Teilnehmer des Sukuma Award-Wettbewerbs stattfinden soll, laden wir hiermit alle dazu ein, die sich für das Thema interessieren und gern zur Diskussion beitragen möchten! Eintritt frei!

kopfueber

Frühjarhrsputz(zleing)

Nach ein paar Jahren Nutzung schaut es dann doch schon mal ziemlich ekelig unter so einer (Laptop) Tastatur aus:

image

Nach dem saubermachen:

image

Und dann bleibt das zusammenpuzzlen. So sah hab ich es zusammenguppzlet. Nur NUM, ROLLEN und PAUSE sowie die POS1/ENDE und BILD* Tasten waren vertauscht. Nicht schlecht:

image

Öfters Putzen, öfters Puzzlen dann meistert man bald auch das. Tippen fühlt sich auf jeden Fall wieder schöner an und vor allem kann man wieder im hellen arbeiten und denkt nicht: OOOOOIIII, was ist DAS denn zwischen den Tasten?


Einsortiert unter:diverses Tagged: cleaning, tastatur, x40

genius' blog

Parallelisation

That’s what you get when you talk about your thoughts at the standup-meeting ;)

But seriously – everybody knows that pregnancy takes a bit longer than nine month – so it needs at least ten woman to deliver a baby in one month. Also parallelisation always comes with some overhead – letz say 10% and let also add some buffer for unforeseen problems – maybe 20%. So a realistic projection could be 1,3 month for finishing a new baby with a team of ten women. ;).

www.c3d2.de Newsfeed

Dresden ist De-Fail City

Dresden ist eine Stadt der Künste aber auch der exzellenten Wissenschaft und Spitzentechnologie. OK, die besten Zeiten in denen Böttger das EU-Porzellan entwickelte, der Teebeutel und die Kaffeefiltertüte erfunden wurden, unweit Herr Zuse den ersten Computer schuf, oder die erste Kleinbildspiegelreflexkamera gefertigt wurde, liegen etwas zurück.

Zeit dies zu ändern! Wie der CCC Dresden aus der Presse erfahren hat, ist Dresden jetzt De-Mail City. Dem hehren Anliegen authentifizierte und verschlüsselte Nachrichten auch mit Behörden austauschen zu können schließt sich jeder an, der es über die Jahrtausendwende geschafft hat. Leider scheint bei De-Mail nicht der technische Sachverstand die treibende Kraft gewesen zu sein, sondern Ignoranz und Profitgier. Die jetzige Umsetzung von De-Mail könnte nicht überspitzter karikiert werden. Einen Sketch von El Fefe aus Absurdistan würde man für zu abgedreht abwinken. Dass jede De-Mail auf dem Server vor der Zustellung entschlüsselt wird, klingt nach einer Vorgabe der Stasi oder der Chinesischen Regierung. Ähnlich wie wohl dort wird die Sicherheit dieser Backdoor per Gesetz attestiert. Auch die Zustellgebühr mit der eines Papierbriefes gleich zu setzen kann nur dem Wahn des Geistes eines ehemaligen Postmonopolisten entspringen. Warum die Stadt Dresden ausgerechnet diesem toten Pferd Subventionszucker in den Hintern streut ist unbegreiflich.

Der CCC Dresden fordert endlich die Probleme welche der CCC seit 2011 benennt anzugehen, Systeme auf aktuellem technischem Niveau zu schaffen und unsere Heimatstadt nicht länger der Lächerlichkeit preiszugeben!

www.c3d2.de Newsfeed

Patenttrolle und Patentkriege

Datum
Dienstag, 1. Juli 2014 um 22:55 Uhr bis 23:30 Uhr
Ort
GCHQ, Lingnerallee 3

arte beleuchtet am Dienstag um 22:55 die skurilen Machenschaften im Patentwesen. "Patent Wars" begibt sich dabei auf die Spurensuche nach Profiteuren und Opfern eines Patentlabyrinths, welches einen eigenen, dunklen Markt pflegt. Auf diesem Markt geht es schon seit Jahren heiß her - Patente auf Gene, Reis, Yogastellungen und allen möglichen anderen Dingen werden hart umkämpft oder halt hart trolliert.

Auf diese Dokumentation wartet vorallem die Netzgemeinde schon länger, denn dieses komplexe Thema wird immer wichtiger was auch den freien Markt, Creative-Commons und Open Source betrifft.

Schau dich schlau im HQ!

RobTranquillo

Warum Piraten in Dresden alle Themen vernachlässigen sollten bis auf OpenData

Ein Gedankenschnipsel, weil ich grade die Umfrage zu Piratenpolitik in Dresden ausgefüllt habe.

Die Piraten in Dresden sollten sich auf so wenig wie möglich Themen konzentrieren. Diese dann qualitativ hochwertig umsetzen. Auf vielen Hochzeiten schlecht zu tanzen macht uns nur noch weiter kaputt.

Alle anderen Themen ausser OpenData sollten komplett gecancelt werden, es sei denn ein Pirat* ist wirklich vom Herzen her Feuer und Flamme für ein anderes Thema , widmet sich diesem 100% und macht da gute Arbeit. Es gibt viele andere extrem wichtige Themen die bearbeitet werden müssen und ich würde auch so gerne so viele Änderungen in der Stadt sehen. Dennoch sollten alle anderen Themen hinter diesem einen zurück stehen. Ich nenne das die Politik der Speerspitze. Mit maximaler Qualität an einer Stelle durchbrechen, sich etablieren um hinter sich wieder mehr Menschen und Zustimmung zu vereinen. Um von da aus wieder weitere Themen aufzubrechen, wenn entsprechend viele Menschen und Kompetenzen dafür vorhanden sind. Bearbeiten viele Menschen intensiv nur ein Thema, kommen dabei wesentlich schneller und effektivere Problemlösungen heraus als wenn über lange Strecken von nur wenigen rumgedoktort wird. Und warum OpenData? Es ist die Büchse der Pandora. Mit flächendeckender OpenDataStrategie lösen sich viele piratige Probleme gleich mit , Transparenz, Korruption, Bürgerbeteiligung, …

Und, OpenData wird noch massive Erruptionen hervorrufen und zwar nicht nur Gute. Die ganze Hölle der Datenschutzdiskussion wird damit neu und anders geführt werden müssen. Datenschutz wird bald keine technische Frage mehr sein, sondern ausschließlich eine politische. Wäre gut, wenn Piraten zu dem Zeitpunkt schon sehr tief im Wissen und Handeln mit OpenData drin stecken.


www.c3d2.de Newsfeed

OpenDataDresden

Datum
Mittwoch, 16. Juli 2014 um 20:00 Uhr
Ort
GCHQ

Das nächste Treffen des hiesigen Open Knowledge Labs (Hier ist das Einstiegspad) findet am Mittwoch den 16.07.2014 statt. Wir haben jetzt auch festen Turnus gefunden, jeder erster und dritter Mittwoch im Monat wird OpenDataDay sein. Da hacken wir an aktuellen und neuen Projekten, wir führen politische Diskussionen und wir überlegen was und wie OpenData Dresden weiter bringen kann. Besonders interessiert sind wir immer an konkreten Misständen und Ideen welche Daten als nächstes offen sein sollten. Die Treffen sind generell offen für alle und wir freuen uns immer über neue Gesichter. Du kannst auch gern unsere Mailingliste abbonieren und so an der Diskussion teilnehmen: all@okdd.de

www.c3d2.de Newsfeed

OpenDataDresden

Datum
Freitag, 27. Juni 2014 um 20:00 Uhr
Ort
GCHQ

Das nächste reguläre Treffen des hiesigen Open Knowledge Labs (Hier ist das Einstiegspad) findet kommenden Freitag statt. Es wird um die Datenspuren, den Themenstadplan und vieles mehr gehen. Neugierige Interessenten sind herzlich willkommen!

www.c3d2.de Newsfeed

pentaradio24: Hacker, Geeks, Nerds und Computerclubs in der DDR

In dieser Sendung nimmt euch die pentaradio-Zeitmaschine mit in eine Epoche, in der das Heute noch ein ganz fernes Morgen war. Es geht um das Thema Hacker, Geeks, Nerds und Computerclubs in der DDR. Vorher gibt es wie immer zum Realitätsabgleich aber noch ein paar News aus dem letzten Monat.

Hören konntet ihr uns am 24.6.2014 21:30 Uhr wie gewohnt auf coloRadio. Stream. Erreichen könnt ihr uns im Chat.

www.c3d2.de Newsfeed

CACert Assurance

Datum
Dienstag, 8. Juli 2014 um 19:00 Uhr
Ort
GCHQ, Lingnerallee 3

Für alle Interessierten gibt es im HQ des Dresdner C3 nun regelmäßig am 2. Dienstag des Monats Assurance für CACert.

Bitte bringt für eine Assurance möglichst zwei amtliche Lichtbildausweise und entweder eure Formulare ausgedruckt oder etwas Papier für den vorhandenen Drucker mit. Gute Laune und offene Fragen werden sehr gerne gesehen.

Keysigning und Krypto-Fragestunde mit PGP schließen sich natürlich ebenfalls an, bringt eure Fingerprints zum Abgleich mit und vergesst im Zweifel nicht euren Rechner.

www.c3d2.de Newsfeed

Erinnerung: TA: IP-Debugging

Zur Erinnerung: heute abend um 20:00 Uhr findet der Themenabend IP-Debugging statt.

genius' blog

Zitat des Tages: Stress

Stress haben nur die Leistungsschwachen.

www.c3d2.de Newsfeed

Open-Data-Treffen

Datum
Mittwoch, 4. Juni 2014 um 20:00 Uhr
Ort
GCHQ, Lingnerallee 3

Das nächste reguläre Treffen des hiesigen Open Knowledge Labs findet kommenden Mittwoch statt. Es gibt jetzt Code for Dresden Stickers und Code for Germany Posters. Neugierige Interessenten sind herzlich willkommen!

www.c3d2.de Newsfeed

CACert Assurance

Datum
Dienstag, 10. Juni 2014 um 19:00 Uhr
Ort
GCHQ, Lingnerallee 3

Für alle Interessierten gibt es im HQ des Dresdner C3 nun regelmäßig am 2. Dienstag des Monats eine Assurance für CACert.

Bitte bringt für eine Assurance möglichst zwei amtliche Lichtbildausweise und entweder eure Formulare ausgedruckt oder etwas Papier für den vorhandenen Drucker mit. Gute Laune und offene Fragen werden sehr gerne gesehen.

Keysigning und Krypto-Fragestunde mit PGP schließen sich natürlich ebenfalls an, bringt eure Fingerprints zum Abgleich mit und vergesst im Zweifel nicht euren Rechner.

www.c3d2.de Newsfeed

7. Dresdner OWASP Stammtisch

Datum
Mittwoch, 11. Juni 2014 um 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Ort
GCHQ, Lingnerallee 3

Das Thema dieses Stammtischs wird Reverse Engineering von Router-Firmware sein, präsentiert durch Sebastian.

Mehr Infos gibt zur Dresdner OWASP Initiative gibt es im OWASP Wiki.

www.c3d2.de Newsfeed

pentaradio24: Chaos & Chaos Computer Club

Zur heutigen Sendung wirds ganz besonders chaotisch, denn wir nehmen den 33-jährigen Hackerverein, dem wir uns auch zugehörig fühlen, zum Thema.

Hören könnt ihr uns am 27.5.2014 21:30 Uhr wie gewohnt auf coloRadio. Stream. Erreichen könnt ihr uns im Chat.

www.c3d2.de Newsfeed

CfP Datenspuren 2014

Das Internet hat sich gewandelt. Edward Snowden lieferte die Beweise dafür, dass sich Geheimdienste in aller Welt weit mehr für unsere Daten interessieren als wir uns je vorstellen konnten. Die prägendste technologische Errungenschaft unserer Zeit ist nicht länger nur ein friedliches Werkzeug zum Teilen von Wissen, zur Zusammenarbeit und zum Knüpfen sozialer Netze, sondern auch eine von vielen Waffen im „Krieg gegen den Terror“. Großflächig werden anfallenden Daten gespeichert und ausgewertet. Jeder Mensch wird anlasslos überwacht, ohne sich dagegen wehren zu können. Nicht einmal unsere Bundesregierung ist vor der Datensammelwut ausländischer Geheimdienste gefeit und steht dieser Bedrohung der Souveränität aller Bürger scheinbar macht- und willenlos gegenüber.

Digitale Selbstverteidigung als Grundlage zur Wahrung der Privatsphäre wird immer mehr zu einem Thema, das die Allgemeinheit betrifft. Nicht nur Politiker und Geheimnisträger haben „etwas zu verbergen“. Große Mengen sensibler Daten werden z. B. zwischen Behörden, Rechtsanwälten, Steuerprüfern und Ärzten ausgetauscht. Dabei anfallende Metadaten sind meist völlig ungeschützt. Wie kann sichere Kommunikation im digitalen Zeitalter noch gewährleistet werden? Kann man überhaupt noch sicher über das Internet kommunizieren? Ist das Internet kaputt? Können wir es retten oder müssen wir ein neues bauen? Und wenn ja, wie? Wie sollte auf die Überwachung durch ausländische Geheimdienste reagiert werden? Was fordern wir von der Politik? Welche neuen Technologien und Werkzeuge sind notwendig? Mit all diesen und den damit verbundenen Themen beschäftigt sich das 11. Symposium Datenspuren, ausgerichtet vom Chaos Computer Club Dresden am 13. und 14. September 2014 in Dresden.

Wir rufen Dich auf, Dein Wissen weiterzugeben und zu teilen! Wir suchen Deinen technischen, wissenschaftlichen oder künstlerischen Beitrag zum Themenkomplex Privatsphäre, Datenschutz und Datensicherheit.

  • Einreichungsfrist: bis zum 31.07.2014
  • Format: Kurzfassung (max. 2 Seiten) für Vortrag, Workshop, Installation/Performance, Junghackertrack
  • Einreichung per frab
  • Kontakt/Rückfragen:datenspuren@c3d2.de
  • Web:datenspuren.de

Eine Benachrichtigung über die Annahme der Beiträge erfolgt bis zum 15.08.2014.

genius' blog

Towel-Day-Flashmop in Dresden

E-Mail Address Index